Suppensonntag am 28.2.

  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
  • Beitrag veröffentlicht:7. Februar 2021

Gemeinsam für eine Zukunft in eigener Hand

Die Sammlungen für die Aktion Familienfasttag in den Gottesdiensten und bei den Suppenessen sind das Rückgrat der entwicklungspolitischen Arbeit der Katholischen Frauenbewegung.

Bereits 2020 mussten aufgrund der Covid19-Pandemie Spenden-Einbußen von rund einem Drittel hingenommen werden. Das bedeutet für unsere Projekt-Partner*innen in Asien, Lateinamerika und Afrika, dass wir unsere Förderungen nur mehr für die ersten 6 Monate fix zusagen können.

Es schmerzt uns sehr, dass wir unsere Partner*innen so im Ungewissen lassen müssen. Denn für sie sind die Folgen der Pandemie ungleich schlimmer.
Gerade deshalt ist der weltweite Zusammenhalt in der Krise umso wichtiger.

„Suppe essen – Schnitzel zahlen“

Bitte setzen Sie ein Zeichen und unterstützen Sie Frauen weltweit mit Ihrer Spende!

Siehe auch: kfb

Mehr Info unter: www.teilen.at

Suppensonntag am 28.2.